TLAXCALA تلاكسكالا Τλαξκάλα Тлакскала la red internacional de traductores por la diversidad lingüística le réseau international des traducteurs pour la diversité linguistique the international network of translators for linguistic diversity الشبكة العالمية للمترجمين من اجل التنويع اللغوي das internationale Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt a rede internacional de tradutores pela diversidade linguística la rete internazionale di traduttori per la diversità linguistica la xarxa internacional dels traductors per a la diversitat lingüística översättarnas internationella nätverk för språklig mångfald شبکه بین المللی مترجمین خواهان حفظ تنوع گویش το διεθνής δίκτυο των μεταφραστών για τη γλωσσική ποικιλία международная сеть переводчиков языкового разнообразия Aẓeḍḍa n yemsuqqlen i lmend n uṭṭuqqet n yilsawen dilsel çeşitlilik için uluslararası çevirmen ağı

 19/09/2019 Tlaxcala, the international network of translators for linguistic diversity Tlaxcala's Manifesto  
English  
 Jutta Ditfurth 
Author /   Jutta Ditfurth
Jutta Ditfurth
Biographies available: Deutsch  Français  Español 

 


Jutta Ditfurth

 

Jutta Ditfurth, geb. 1951, Soziologin und Autorin, lebte auch in Großbritannien und in den USA, schrieb als Auslandsreporterin u.a. über die Sowjetunion, China, Algerien und Kuba. Sie war Mitgründerin der Grünen und von 1984-1988 deren Bundesvorsitzende. 1991 trat sie aus der Partei aus. Von 2001 war sie Stadtverordnete für ÖkoLinX-Antirassistische Liste im Frankfurter Stadtparlament und wurde im Mai 2008 von Manfred Zieran ersetzt. Sie ist seit 1970 in der außerparlamentarischen Linken (Gruppe Ökologische Linke) aktiv.

Ditfurth schreibt Drehbücher, Romane und Sachbücher, bisher u.a.: Träumen Kämpfen Verwirklichen. Politische Texte, 1988; Lebe wild und gefährlich, 1991; Feuer in die Herzen, 1992; Was ich denke – Anders oder gleich, 1995; Blavatzkys Kinder (Krimi), 1995; Entspannt in die Barbarei. Esoterik, (Öko-)Faschismus und Biozentrismus, 1997/2003; Die Himmelsstürmerin (Historischer Roman über die Pariser Kommune von 1871), 1998; Das waren die Grünen, 2001; Durch unsichtbare Mauern – Wie wird so eine links? (Autobiografie), 2003; Ulrike Meinhof. Die Biografie (2007); Rudi und Ulrike. Geschichte einer Freundschaft (2008); ZEIT DES ZORNS. Streitschrift für eine gerechte Gesellschaft(2009).





URL: http://www.jutta-ditfurth.de/

URL of this page : http://www.tlaxcala-int.org/biographie.asp?ref_aut=946&lg_pp=de


 All Tlaxcala pages are protected under Copyleft.