TLAXCALA تلاكسكالا Τλαξκάλα Тлакскала la red internacional de traductores por la diversidad lingüística le réseau international des traducteurs pour la diversité linguistique the international network of translators for linguistic diversity الشبكة العالمية للمترجمين من اجل التنويع اللغوي das internationale Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt a rede internacional de tradutores pela diversidade linguística la rete internazionale di traduttori per la diversità linguistica la xarxa internacional dels traductors per a la diversitat lingüística översättarnas internationella nätverk för språklig mångfald شبکه بین المللی مترجمین خواهان حفظ تنوع گویش το διεθνής δίκτυο των μεταφραστών για τη γλωσσική ποικιλία международная сеть переводчиков языкового разнообразия Aẓeḍḍa n yemsuqqlen i lmend n uṭṭuqqet n yilsawen dilsel çeşitlilik için uluslararası çevirmen ağı la internacia reto de tradukistoj por la lingva diverso

 23/04/2014 Tlaxcala, the international network of translators for linguistic diversity Tlaxcala's Manifesto  
English  
 EDITORIALS & OP-EDS 
EDITORIALS & OP-EDS / Frieden für Libyen! Solidarität mit dem libyschen Volk!
Date of publication at Tlaxcala: 09/06/2011
Translations available: Español  Français  Svenska  English  فارسی 

Frieden für Libyen! Solidarität mit dem libyschen Volk!

Various Authors - Versch. Autoren - AA.VV. - Auteurs div. -Από διάφορους συντάκτες - Muhtelif Yazarlar-Olika skribenter-Malsamaj aŭtoroj-مؤلفون مختلفين

 

Seit mehr als zwei Monaten bombardieren die USA und andere NATO-Staaten Tag für Tag und vor allem nachts die Millionenstadt Tripolis und andere Orte in Libyen. Zugleich versuchen sie, das libysche Volk durch Beschlagnahmung seiner Gelder und durch eine Hungerblockade gefügig zu machen.

Die Aggressoren mißachten alle einschlägigen Bestimmungen des Völkerrechts (Verbot der Einmischung in die inneren Angelegenheiten eines anderen Staates, Verpflichtung zu Konfliktlösungen auf dem Verhandlungswege, Verbot des Angriffskriegs usw.). Ihr Vorwand, sie wollten „Menschen­leben retten“, ist angesichts der wachsenden Dauer ihres Bombenkrieges und der steigenden Opferzahlen absurd und zynisch. Springer- und andere Konzernmedien sowie auch die öffentlich-rechtlichen Sender schweigen jedoch über die Toten, die Verstümmelten, die Zerstörungen, das Flücht­lingselend, die Vergiftung der Böden mit Uranmunition.

Der Wüstenstaat, der unter seinem Revolutionsführer Moammar al-Gaddafi seiner Bevölkerung dank der Nationalisierung seines Ölreichtums den höchsten Wohlstand in Afrika mit unentgeltlichem Bildungs- und Gesundheitswesen, mit hochentwickelten Rechten für Frauen und Kinder bieten konnte, droht in seiner Entwicklung um Jahrzehnte zurückgeworfen zu werden. Wie in der Kolonialzeit selbstbewusst gewordene Sklaven vor den Augen ihrer Schicksalsgefährten öffentlich ausgepeitscht wurden, so wollen heute führende NATO-Staaten das libysche Volk, auch als Warnung für die Völker der Dritten Welt, mit Bomben, Raketen und gegebenenfalls militärischer Besetzung dafür bestrafen, dass es sich ihrem Diktat entzieht, seinen eigenen Entwicklungsweg geht, sich für die Einheit und Unabhängigkeit der arabischen Welt und Afrikas einsetzt und sich jeglicher Rekolonialisierung verweigert.

Wir fordern die Bundesregierung auf, keine Nutzung deutscher Einrichtungen für die Aggression zu gestatten und sich konsequent einzusetzen für

  • sofortige Einstellung aller Angriffe auf Libyen,
  • sofortigen Waffenstillstand und Friedensverhandlungen zwischen den libyschen Bürgerkriegsparteien,
  • Aufhebung der Handels- und Wirtschaftsblockade,
  • Rückgabe der beschlagnahmten libyschen Auslandskonten.

Es ist höchste Zeit, Solidarität mit dem libyschen Volk zu zeigen.
Wir rufen alle, die sich für Frieden, Völkerrecht und Menschenrechte mitverantwortlich wissen und den Menschen der Dritten Welt verbunden fühlen, zu Protestaktionen und Demonstrationen auf: Dieser verbrecherische Angriffskrieg muss gestoppt werden.

Erstunterzeichner:

Dr. Richard Albrecht, Autor & Editor, Bad Münstereifel – Dr. Alexander Bahar, Historiker - Dr. Friedrich-Martin Balzer, Historiker, Marburger Forum – Dr. Matin Baraki, Lehrbeauftragter an der Universität Marburg – Hartmut Barth-Engelbart, Schriftsteller und Musiker – Hans Bauer, Rechtsanwalt, Vorsitzender der Gesellschaft zur Rechtlichen und Humanitären Unterstützung (GRH) e.V. Berlin – Elia Baz, 1. Vorsitzender des Deutsch-Arabischen Freundeskreis e.V. – Rolf Becker, Schauspieler – Michaela von Behm, Frankfurt/Main – Ursula Behr-Taubert, Kunstmalerin mit Leyla Taubert – Prof. Dr. Wolfgang Beutin, Schriftsteller, Privatdozent an der Universität Bremen – Heide Beutin, Wissenschaftspublizistin – Wolfgang Bittner, Schriftsteller – Volker Bräutigam, Publizist – Peter Braun, Bildhauer – Antonie Brinkmann, Bremen – Arnold Bruns, Verleger, Bonn – Elias Davidsson, Komponist und Völkerrechtler, Bonn – Franz Josef Degenhardt, Musiker und Schriftsteller, Quickborn – Kai Degenhardt, Musiker, Hamburg – Michaela Dietl, Musikerin – Bernd Duschner, „Freundschaft mit Valjevo“ – Felix Eder, Übersetzer – Petra Finsterle, Club Voltaire München – Dieter Frielinghaus, Pfarrer – Heinrich Frei – Prof. Dr. Klaus Fuchs-Kittowski, Informatiker, Berlin – Dr. Dieter Götze – Rüdiger Göbel, stellv. Chefredakteur der „Jungen Welt“ - Fulvio Grimaldi, Journalist und Dokumentarfilmer – Dr. Wolf-Dieter Gudopp-von Behm, Frankfurt/Main – Joachim Guilliard, Heidelberger Forum gegen Militarismus und Krieg – Heinz-W. Hammer, Dipl. Soz. Pädagoge – Klaus Hartmann, Bundesvorsitzender des Freidenkerverbandes – Evelyn Hecht-Galinski, Publizistin –-Christoph R. Hörstel, Regierungs- und Unternehmensberater – Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Heinz Holz, Philosoph – Silvia Holz-Markun, Journalistin – Ludwig Huber, Kunsterzieher – Claudia Karas – Dietrich Kittner, Kabarettist – Peter Kleinert, Redakteur der Neuen Rheinischen Zeitung – Dieter Kloszowski, Vorsitzender des Marburger Forums – Prof. Dr. Bernd Könitz, Leipzig – Siegfried Kretschmar – Brigitte Kustosch, Marburg – Prof. Dr. Domenico Losurdo, Philosoph, Präsident der int. Gesellschaft für dialektisches Denken – Dr. Wilfried Maier – Dr. Erika Maier – Prof. Dr. Thomas Metscher, Literaturwissenschaftler – Dr. Bahman Nirumand, Publizist – Prof. Dr. Kurt Pätzold, Historiker, Berlin – Doris und George Pumphrey – Klaus von Raussendorf, Publizist, Bonn – Ellen Rohlfs, Übersetzerin – Jürgen Rose, Oberstleutnant der Bundeswehr a. D., Publizist – Prof. Dr. Werner Roß, Zwickau – Dr. Werner Rügemer, Publizist – Erich Schaffner, Schauspieler – Prof. Dr. Andreas Schierwagen – Eberhard Schink und Karin Mittelstädt, Geschäftsführender Vorstand des Freidenkerverbandes – Einar Schlereth, Journalist – Jochen Scholz, Mitglied der „Kommission Europäische Sicherheit und Zukunft der Bundeswehr“, IFSH – Renate Schoof, Schriftstellerin – Dr. Erasmus Schöfer, Schriftsteller – Gabriele Senft, Fotojournalistin – Eckart Spoo, Publizist und Herausgeber des „Ossietzky“ – Dr. Robert Steigerwald, Publizist Frankfurt/Main – Armin Stolper, Schriftsteller – Frieder Wagner, Schriftsteller und Filmemacher – Prof. Dr. Ingo Wagner, Leipzig – Willy H. Wahl, seniora-org – Raymond Wilson, Astrophysiker, Kavli-Preisträger 2010 – Ingrid und Gerhard Zwerenz, Schriftsteller-Prof. Dr. Ingo Wagner, Leipzig -Prof. Dr. Bernd Könitz, Leipzig - Prof. Dr. Werner Roß, Zwickau - Dr. Dieter Götze - Siegfried Kretzschmar

Weitere Unterzeichner (14. Juni 2011):

Reiner Ahrens, Musikwissenschaftler; Horst Adam, Doz. Dr. sc., Mitglied der Bewegung PädagogInnen für den Frieden; Reiner Ahrens, Musikwissenschaftler; Marita Arandjelowitsch; Thomas Bailly, Landesvorsitzender, Deutscher Freidenker Verband, Berlin; Monika Barakat; Peter Bäß, Pfarrer; Dr. Frank Beckmann; Dr. phil. Gabriele Beker, ehemalige wissenschaftliche Angestellte des Kernforschungszentrum Karlsruhe; Gabriele Beleke, Dipl. Pädagogin; Winfried Belz, Heidelberger Friedensratschlag; Peter Siegfried Bock; Lothar Böhles, Antikriegsbündnis Aachen; Susanna Böhme-Kuby, Publizistin; Eva Böller; Dirk Brüning, Dipl. Ing.; Torsten Bork; Bernd Bruschke; Dr. Ernst Busche; Heinrich Bücker, Anti-Kriegs Cafe/Galerie-Berlin; Prof. Dr. Aris Christisdis; Jürgen Claus, Rentner; Klaus Curth, Projektmanager; Nicoletta De Bona-Bork; Eberhard Denecke, Pfarrer i.R.; Hans Dölzer, Journalist, Vorstandsmitglied des ver.di-Fachbereichs Medien Rhein-Neckar; Georg Dorn; Hartmut Drewes, Pastor i.R.; Wolfgang Dominik, Lehrer; Dr. Hajo Dröll, Gewerkschaftssekretär; Dr. Wolfgang Eichler, Erziehungswissenschaftler; Tim Engels, Rechtsanwalt; Ass.Prof. Dr. W. Erwa, Graz; Udo Frischmann; Prof. Dr. Dieter Fehrentz, Sprecher der VVN-BdA, Heidelberg; Peter Feininger, Forum solidarisches und friedliches Augsburg; Reinhold Fertig; Lothar Geisler, Mitherausgeber der „Marxistischen Blätter“, Geschäftsführer des Neue-Impulse-Verlags; Christian Geyr, Künstler/Fotograf; Susanne Gigler, Wien; Rüdiger Göbel, stellvertr. Chefredakteur der jungen Welt; Renate Häberle, Lehrerin; Frank Hagen, Gärtner; Dr. Heinrich Hannover, Rechtsanwalt; Doris Hannover; Andreas Hartle, Architekt; Dr. Günter Hartmann, Dipl. Päd.; Peter Heyn; Ines Hetzel, Dipl. Soz.Päd.; Dr. Dieter Hillebrenner; Maler; Dr. Waltraud Hillebrenner; Annemarie Hildebrandt; Wieland von Hodenberg, Friedensaktivist und Autor; Guido Hönerl; Elke Hufen­diek; Gudrun Huhn; Edith Humeau, Heilerin; Jean-Marie Jacoby, Luxemburg; Heide Janicki, Rentnerin; Swantje Janke; Hans-Joachim Kahlke, Jurist; Jürgen Karbe; Winfried Klein; Prof. Dr. Michael Klundt, Fachbereich Angewandte Humanwissenschaften Magdeburg; Hans-Joachim Knoben; Uta Knospe; Günter Knothe; Hermann Kopp, Redakteur der Marxistischen Blätter; Edeltraud Kotzanek; Monika Krotter-Hartmann; Kai Kracht; Wolfgang Kronschwitz; Ilse Lass; Prof. Dr. Anton Latzko, Politikwissenschaftler und Historiker; Thomas Loch; Johannes Löw, Fotograf; Birgit Ludwig, Ortsvorsitzende Freidenker Nürnberg; Werner Lutz, Liedermacher; André Marggraf; Jan Marth; Juliane Christel Martin; Lore und Bernd Meimberg, Friedens­bewegung Schleswig-Holstein; Alfred Mente, Rentner; Necati Mert, Dipl.Volkswirt, Publizist, Redaktion „Die Brücke“; Josie Michel-Brüning, Dipl. Päd.; V. Miskovic-Spreitzer; Dr. med. Alois Mittermüller, eh. DGB-Kreisvorsitzender in München und MdL und SPD-Stadtrat; Christa Müller, Lehrerin; Jochen Müller; Peter Ch. Neu; Horst Neumannj, Friedensinitiative Bad Kleinen; Jens Niggemeyer, Journalist; Karl-Heinz Otten, Vorsitzender Aachener Friedenspreis e.V.; Christel und Udo Paulus; Hans Peter Peschke; Klaus Peters, Peter Ording; Harald Pflüger; Danny Pfützner; Pauline Ponzelar, Stud. Ref.; Brigittev Queck, Diplomstaatswissenschaftlerin; Lo Rademacher, Freiberuflerin; Bratislav Rakic, Redakteur „Brücke“, Forum für Antirassistische Politik und Kultur; Valeska Richter-Oldekop, Ärztin; Reinhold Riedel, Agrar­ökonom; Prof. Dr. Werner Röhr; Gerd-Rolf Rosenberger, Persönlicher Assistent; Ernst Rattinger, DFG-VK Mittelbaden; Artur Rümmler, Schriftsteller; Ulrich Sander, Bundessprecher der VVN-BdA; Monty Schädel, DFG-VK; Leonhard Schaefer; Helmut Schamberger; Dagmar Schimmel; Dr. Angelika Schneider; Walter Schnitger; Dr. Roland Schoeffel, Geschäftsführer SD&C GmbH; Ludwig Schönenbach; Mechthild Schreiber, Soziologin; Egbert Schulte, Steuerberater; Dr. Thomas Seibel, Sprachtherapeut; Harry Siegert, Stadtrat; Hans-Jürgen Stange; Udo Stark, Dipl.Informatiker; Sascha Spasojevic, Student; Susanne Steinhöfel; Anton Stengl, Lehrer, Schriftsteller und Übersetzer; Dr. Hartwig Strohschein; Dr. Ruth Strohstein; Peter Strotmann, Redakteur „Sand im Getriebe“, Online-Magazin von attac; Wolfgang Tielebier, Konzert- und Tourneeorganisationen; Ruth Thon; Ramon Turian; Ursula Wahlert; Sascha Wawarek; Manfred Weber; Prof. Dr. Günter Wendel; Wissen­schaftshistoriker; Holger Wendt; Christa Willich-Klein; René Wöhlert, Lehrer; Monika Wöhrle, Lederklinik; Samy Yildirim; Giuseppe Zambon, Verleger.

Insgesamt: 220


Wer ebenfalls unterzeichnen möchte, kann einfach eine Zustimmungserklärung an die folgende Adresse schicken: bernd[at]freundschaft-mit-valjevo.de





Courtesy of Verschiedene Autoren
Source: http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=16615
Publication date of original article: 09/06/2011
URL of this page: http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=4985

 

Tags: UmmaLibyenTripolisNATO Terrorsteigende OpferzahlenGaddafiWarnung für 3. Welt
 

 
Print this page
Print this page
  Send this page
Send this page


 All Tlaxcala pages are protected under Copyleft.