TLAXCALA تلاكسكالا Τλαξκάλα Тлакскала la red internacional de traductores por la diversidad lingüística le réseau international des traducteurs pour la diversité linguistique the international network of translators for linguistic diversity الشبكة العالمية للمترجمين من اجل التنويع اللغوي das internationale Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt a rede internacional de tradutores pela diversidade linguística la rete internazionale di traduttori per la diversità linguistica la xarxa internacional dels traductors per a la diversitat lingüística översättarnas internationella nätverk för språklig mångfald شبکه بین المللی مترجمین خواهان حفظ تنوع گویش το διεθνής δίκτυο των μεταφραστών για τη γλωσσική ποικιλία международная сеть переводчиков языкового разнообразия Aẓeḍḍa n yemsuqqlen i lmend n uṭṭuqqet n yilsawen dilsel çeşitlilik için uluslararası çevirmen ağı

 03/03/2021 Tlaxcala, the international network of translators for linguistic diversity Tlaxcala's Manifesto  
English  
 USA & CANADA 
USA & CANADA / Bagdad am Potomac: Willkommen in der Blue Zone
Date of publication at Tlaxcala: 20/01/2021
Original: Baghdad on the Potomac: Welcome to the Blue Zone
Translations available: Português/Galego  Français 

Bagdad am Potomac: Willkommen in der Blue Zone

Pepe Escobar Пепе Эскобар پپه اِسکوبار

Translated by  Fritz the Cat

 

Der Saisonauftakt der Joe and Kammy Regime Change Show – es gibt keinen angemesseneren Ort voller Spiegel, um die selbsternannte Elite zu spiegeln.



Der Star der Joe and Kammy Regime Change Show

In den 2000ern kam ich der Green Zone in Bagdad mehrmals sehr nahe. Ich arbeitete und blieb immer in der extrem wackligen Red Zone – wie ihr in meinen Buch von 2007 lesen könnt, „Red Zone Blues“.

Wir wussten schon damals, dass die Rückschläge unvermeidlich sein werden.

Aber so ein krasses Ebenbild hätten wir uns nicht vorstellen können: Eine komplette Replika der Green Zone im Herzen des imperialen DC – komplett mit Mauern, Stacheldraht, mehreren Checkpoints, mit schwer bewaffneten Wächtern.

Das ist umso bedeutender, als es einen vollständigen geopolitischen Kreis der „Neuen Weltordnung“ vollendet: Das Imperium begann vor 30 Jahren damit, den Irak zu bombardieren – auch mit Splitterbomben. Desert Storm wurde am 17. Januar 1991 gestartet.

Die Blue Zone wird jetzt von einem massiven Aufgebot von 26.000 Truppen „geschützt“ – weitaus mehr als in Afghanistan und Irak zusammen. Die „endlosen Kriege“ – das ihr jetzt in meinem Archiv findet – haben ihren Kreis geschlossen.

So wie ein normaler Iraqi nicht in die Green Zone kam, so kommt kein normaler Amerikaner nicht in die Blue Zone.

Genauso wie auch in der Green Zone repräsentieren die Personen in der Blue Zone niemand anderen als sich selbst.

 Und so wie jene in der Green Zone werden jene in der Blue Zone von der Hälfte der Bevölkerung als Besatzungskräfte betrachtet.

 Nur noch Satire kann dem gerecht werden, was im Grunde die Potemkinsche Amtseinführung eines Hologramms ist. Also willkommen zur geheimen Amtseinführung des beliebtesten Präsidenten der Geschichte, der Angst vor seiner eigenen, gefakten Prätorianergarde hat. Der Globale Süden hat diese Gruselshow schon gesehen – in endlosen Neuauflagen. Aber nie als originären Hollywood-Schinken.

 Wenn du dir unschlüssig bist – gib China die Schuld.

 In der Zwischenzeit hat das Weiße Haus, gefangen inmitten der Blue Zone, eifrig eine endlose Liste seiner Errungenschaften zusammengestellt.

Ein Haufen Leute wird sich wütend daran machen, die widerlichen außenpolitischen Katastrophen des American Psycho Mike Pompeo abzumildern; das offizielle Märchen ganz oder teilweise zu enthüllen, und sogar der einen oder anderen „Errungenschaft“ zustimmen.

 Man sollte sich jedoch den Schlüsselbegriff „Colossal Rebuilding of the Military“ genau anschauen.

Denn das wird nach dem 20. Januar eine Schlüsselrolle spielen – General Flynn wurde nicht müde, dem Militär – auf allen Ebenen – Beweise zu zeigen, wie „kompromittiert“ das neue Ober-Hologamm ist.

Und dann ist da das immer wieder hochkochende, nicht enden wollende Drama um den 3. November. Die Schuld sollte anständig aufgeschlüsselt werden. Impeachment, digitale Hexenjagd, das Einsammeln „einheimischer Terroristen“, das reicht nicht. „Ausländische Einmischung“ ist ein Muss.

Auftritt John Ratcliffe, Direktor der Geheimdienste (DNI). Unerbittlich äußert er, dass „die Volksrepublik China versucht hat, Einfluss auf die US Bundeswahlen 2020 zu nehmen“.

Ratcliffe bezog sich auf einen Bericht, der am 7. Januar an den Kongress gesendet wurde, vom Chef der Solution Division im DNI, oder analytischer Ombudsmann, Barry Zulauf, zusammen mit einer Einschätzung über „ausländische Einmischung“.

Eine legitime Frage ist, warum sie so lange brauchten, um diesen Bericht zu beenden. Und es wird noch verrückter: die volle Intel zu dem Bericht über ausländische Einmischung wurde von niemand anderem als hohen Tieren in der CIA vereitelt.

Der Ombudsmann stellt fest, dass die Gruppen von Analysten, die an der russischen und chinesischen Einmischung arbeiteten, unterschiedliche Standards verwendeten. Russland war natürlich von Anfang an schuldig: ein kategorischer Imperativ. China hatte den Vorteil des Zweifels.

Ratcliffe gibt sogar an, dass einige Analysten sich weigerten, Peking für die Wahleinmischung verantwortlich zu machen, weil sie – was sonst – Never Trumpers waren.

Also Langley, wir haben ein Problem. Pompeus "We Lie, We Cheat, We Steal" Minimus ist von der CIA. Er qualifiziert die chinesische kommunistische Partei als das größte Übel in der Geschichte der Menschheit. Wie sollte er seine Lakaien nicht beeinflussen, um mit allen Mitteln einen Fall von chinesischer Wahleinmischung zu produzieren?

Zur gleichen Zeit ist für die Dem Deep State Fraktion Russland ständig schuldig an... was auch immer.

Diese Kluft innerhalb des Spiegelkabinetts im Deep State hallt wunderbar das Blue Zone / Red Zone Schisma wieder.

Unnötig hinzuzufügen, dass es sowohl im Bericht des Ombudsmannes als auch in Ratcliffes Brief absolut keine harten Beweise für chinesische Einmischung gibt.

Wie für Russland, abgesehen von der Wahl Einmischung – wieder einmal, keine Beweise – versuchen der Dem Deep State Dementia Apparat immer noch fleißig, Moskau auch für den 6. Januar verantwortlich zu machen. Der neueste Schachzug dreht sich um ein MAGA Küken, das Pelosis Laptop aus ihrem Büro im Kapitol gestohlen haben soll, um es an den SVR, Russlands Auslandsgeheimdienst zu verkaufen.

Der gesamte Globale Süden – Bagdads Green Zone eingeschlossen – kann einfach nicht genug bekommen von der größten Show der Welt. Verkaufen sie dort in der Blauen Zone auch Bananen?





Courtesy of Übersetzungen aus dem Imperium
Source: http://thesaker.is/baghdad-on-the-potomac-welcome-to-the-blue-zone/
Publication date of original article: 19/01/2021
URL of this page : http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=30589

 

Tags: Biden/Harris AmtseinführungUSA
 

 
Print this page
Print this page
Send this page
Send this page


 All Tlaxcala pages are protected under Copyleft.