TLAXCALA تلاكسكالا Τλαξκάλα Тлакскала la red internacional de traductores por la diversidad lingüística le réseau international des traducteurs pour la diversité linguistique the international network of translators for linguistic diversity الشبكة العالمية للمترجمين من اجل التنويع اللغوي das internationale Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt a rede internacional de tradutores pela diversidade linguística la rete internazionale di traduttori per la diversità linguistica la xarxa internacional dels traductors per a la diversitat lingüística översättarnas internationella nätverk för språklig mångfald شبکه بین المللی مترجمین خواهان حفظ تنوع گویش το διεθνής δίκτυο των μεταφραστών για τη γλωσσική ποικιλία международная сеть переводчиков языкового разнообразия Aẓeḍḍa n yemsuqqlen i lmend n uṭṭuqqet n yilsawen dilsel çeşitlilik için uluslararası çevirmen ağı

 20/10/2020 Tlaxcala, the international network of translators for linguistic diversity Tlaxcala's Manifesto  
English  
 EDITORIALS & OP-EDS 
EDITORIALS & OP-EDS / Das Massenvernichtungsvirus
Date of publication at Tlaxcala: 10/05/2020
Original: Virus of Mass Destruction
Translations available: Italiano  Français  Español  Русский 

Das Massenvernichtungsvirus

C.J. Hopkins К. Дж. Хопкинс

Translated by  Fritz the Cat

 

Nach der Einführung eines jeden neuen Narratives kommt der Punkt, wo die Menschen nicht mehr wissen, wie alles begann. Besser gesagt, sie erinnern sich wie es begann, aber nicht an die Propaganda, durch die es ausgelöst wurde. Oder noch mehr, sie erinnern sich an all das (oder tun es, wenn man nachhakt), aber es macht keinen Unterschied mehr, weil das offizielle Narrativ die Realität ersetzt hat.

 
 
Ihr erinnert euch beim Krieg gegen den Terror an diesen Punkt, und ganz besonders an den Einmarsch in den Irak. Ende 2004 hatten die meisten Westler jene Propaganda, die diese Invasion auslöste, komplett vergessen. Und so wurde der irakische Widerstand als „Terrorismus“ betrachtet, trotz der Tatsache, dass die Vereinigten Staaten ihr Land ohne legitimen Grund überfallen haben. Zu jener Zeit war es völlig klar, dass es keine „Massenvernichtungswaffen“ gab und dass die USA in ein Land einmarschiert sind, von dem es nicht angegriffen wurde und das keine Gefahr darstellte. Und somit haben sie einen astreinen Aggressionskrieg durchgeführt.

Die Fakten spielten keine Rolle, in keinster Weise. Zu der Zeit waren die Westler völlig im offiziellen Narrativ des Kriegs gegen den Terror gefangen, das die objektive Realität verdrängt hatte. Die Herdenmentalität hatte das Sagen. Es ist schwierig zu beschreiben wie das funktioniert. Es handelt sich um einen Zustand funktionaler Dissoziation (Distanzierung). Es lag nicht daran, dass die Menschen die Fakten nicht kannten oder dass sie die Fakten nicht verstanden hätten. Sie wussten, dass die Iraker keine "Terroristen" waren. Gleichzeitig wussten sie, dass sie definitiv "Terroristen" waren, obwohl sie wussten, dass sie es nicht waren. Sie wussten, dass es keine Massenvernichtungswaffen gab, dass es nie irgendwelche Massenvernichtungswaffen gegeben hatte, und dennoch waren sie sicher, dass es Massenvernichtungswaffen gab, die gefunden werden würden, obwohl sie eindeutig nicht existierten. 

Weiter lesen...





Courtesy of  Übersetzungen aus dem Imperium
Source: https://www.unz.com/chopkins/virus-of-mass-destruction/
Publication date of original article: 04/05/2020
URL of this page : http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=28900

 

Tags: KriegspropagandaCoronavirus-KriseMedienlügen
 

 
Print this page
Print this page
Send this page
Send this page


 All Tlaxcala pages are protected under Copyleft.