TLAXCALA تلاكسكالا Τλαξκάλα Тлакскала la red internacional de traductores por la diversidad lingüística le réseau international des traducteurs pour la diversité linguistique the international network of translators for linguistic diversity الشبكة العالمية للمترجمين من اجل التنويع اللغوي das internationale Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt a rede internacional de tradutores pela diversidade linguística la rete internazionale di traduttori per la diversità linguistica la xarxa internacional dels traductors per a la diversitat lingüística översättarnas internationella nätverk för språklig mångfald شبکه بین المللی مترجمین خواهان حفظ تنوع گویش το διεθνής δίκτυο των μεταφραστών για τη γλωσσική ποικιλία международная сеть переводчиков языкового разнообразия Aẓeḍḍa n yemsuqqlen i lmend n uṭṭuqqet n yilsawen dilsel çeşitlilik için uluslararası çevirmen ağı la internacia reto de tradukistoj por la lingva diverso

 21/01/2018 Tlaxcala, the international network of translators for linguistic diversity Tlaxcala's Manifesto  
English  
 CULTURE & COMMUNICATION 
CULTURE & COMMUNICATION / Jens Maier lebt!
Date of publication at Tlaxcala: 10/01/2018

Jens Maier lebt!

Sami Omar

 

Ich weiß schon seit langer Zeit, dass die Welt ungerecht ist. Und doch schafft mein Geist Räume der Balance, damit ich an dieser Wahrheit nicht vergehe. Erst kürzlich dachte ich: „Roger Willemsen ist tot, Jens Maier lebt.“ Um dann schnell wieder an etwas Schönes zu denken. Ich glaube, es war ein Witz, den ich mir selbst erzählt habe. Sie sollten mal in meinem Kopf zu Gast sein. Da bin ich zum Totlachen komisch.




Jens Maier, Bundestagsabgeordneter der AfD hatte Noah Becker, den Sohn des ehemaligen Tennisspielers Boris Becker, rassistisch beleidigt. Darauf folgte zunächst die erfolgreich und gezielt evozierte Empörungswelle vieler Medien, die absurderweise zu großen Teilen die rassistische Provokation reproduzierten indem sie seine verunglimpfende Sprache übernahmen.  Etwas später - und von vielen nicht hinreichend zur Kenntnis genommen - äußerte sich die „Initiative Schwarze Menschen in Deutschland“ zu den Äußerungen Maiers. Wenig überraschend, dafür in großer Klarheit forderte sie von den Medien“ „…einen reflektierteren Umgang mit Sprache zu etablieren, welcher berücksichtigt, dass die ständige Reproduktion rassistischer Begrifflichkeiten letztlich mit dazu führen, dass Rassismen hoffähig bleiben…“

Als ich mit meinem Sohn heute den Radiosender SWR 3 hörte wurde der Begriff, den Maier wählte, in einer Nachrichtensendung ohne Not wiederholt. Mein Sohn weiß, was Rassismus ist, er erlebt ihn selbst, ohne dafür schon genug Worte zu haben. Doch zum ersten Mal habe ich heute direkte und unmittelbare Betroffenheit bei ihm miterlebt. Ausgelöst durch die Beiläufigkeit, Normalität und Unkommentiertheit der zitierten Beleidigung. Wenn es im Radio gesagt wird, dann ist es vielleicht mehr, als eine Beleidigung auf dem Schulhof, sondern schlicht Normalität – so war der Gedanke, hinter dem Gefühl.
 
Wie gesagt, ich weiß, dass die Welt ungerecht ist. Auch unsere Kinder lernen das. Das Beharren auf rassistische Sprache in vielen Medien vermittelt aber den Eindruck, die Debatte um rassistische Sprache selbst sei überzogen.

 

Und das ist, um es mit meinem Sohn zu sagen: totale Scheiße!




Courtesy of ProMosaik
Source: https://promosaik.blogspot.com/2018/01/jens-maier-lebt.html
Publication date of original article: 10/01/2018
URL of this page : http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=22434

 

Tags: Jens Maier-Noah BeckerAfDRassismusMedienlügenDeutschland
 

 
Print this page
Print this page
Send this page
Send this page


 All Tlaxcala pages are protected under Copyleft.