TLAXCALA تلاكسكالا Τλαξκάλα Тлакскала la red internacional de traductores por la diversidad lingüística le réseau international des traducteurs pour la diversité linguistique the international network of translators for linguistic diversity الشبكة العالمية للمترجمين من اجل التنويع اللغوي das internationale Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt a rede internacional de tradutores pela diversidade linguística la rete internazionale di traduttori per la diversità linguistica la xarxa internacional dels traductors per a la diversitat lingüística översättarnas internationella nätverk för språklig mångfald شبکه بین المللی مترجمین خواهان حفظ تنوع گویش το διεθνής δίκτυο των μεταφραστών για τη γλωσσική ποικιλία международная сеть переводчиков языкового разнообразия Aẓeḍḍa n yemsuqqlen i lmend n uṭṭuqqet n yilsawen dilsel çeşitlilik için uluslararası çevirmen ağı

 24/09/2018 Tlaxcala, the international network of translators for linguistic diversity Tlaxcala's Manifesto  
English  
 LAND OF PALESTINE 
LAND OF PALESTINE / Hunderte von belgischen Akademikern und Künstlern drängen ihre Regierung, ihre Beteiligung an einem EU-geförderten Projekt mit der israelischen Nationalpolizei zu beenden
Date of publication at Tlaxcala: 11/02/2017
Original: Hundreds of Belgian academics and artists urge their government to end participation in joint EU funded project with Israeli National Police
Translations available: Français 

Hunderte von belgischen Akademikern und Künstlern drängen ihre Regierung, ihre Beteiligung an einem EU-geförderten Projekt mit der israelischen Nationalpolizei zu beenden

ECCP

Translated by  Ellen Rohlfs اِلِن رُلفس  -  Fausto Giudice Фаусто Джудиче فاوستو جيوديشي

 

In Belgien haben  482 Professoren, Forscher und mehr als 190 Künstler einen offenen Brief an ihre Behörden geschrieben, sich aus einem von der EU finanzierten Projekt, mit Namen LAW TRAIN, in dem Belgien und Spanien mit der Nationalen Polizei Israels zusammen arbeiten, zurückzuziehen.

 

Das Horizon2020-Projekt LAW TRAIN, das Technologie entwickelt, um die Methodologie der  Polizeiverhöre  zu vereinheitlichen, sieht sich wachsender Opposition gegenüber. Es wird von Israel koordiniert und schließt als Partner das israelische Ministerium für öffentliche Sicherheit/ Israels Nationale Polizei, den belgischen Föderalen öffentlichen Dienst Justiz und das Ministerium des Inneren/Guardia Civil von Spanien ein.

Im August des letzten Jahres hat sich das Justizministerium/Kriminalpolizei von Portugal auf Druck der zivilen Gesellschaft von diesem Projekt zurückgezogen: das war das erste Mal, das sich eine Regierung von einem von der EU finanzierten Projekt  zurückzieht. Es folgte dem Druck der Zivilgesellschaft, die die Rechte der Palästinenser unterstützt. Die belgische Zivilgesellschaft will das gleiche Ziel erreichen.

Die palästinensische und europäische Zivilgesellschaft und Euroabgeordneten haben in Bezug auf das LAW TRAIN-Projekt verschiedene Fragen gestellt über die Auswirkungen der Beteiligung des Militärs, der Polizei  und  der Staatssicherheit Israels in EU-Finanzierungsprogrammen (FP7, Horizon 2020)

Die Unterzeichner dieses offenen Briefes betonen, dass israelische Methoden an Palästinensern getestet werden. Israels illegale Verhaftung von palästinensischen politischen Gefangenen und die systematische Misshandlung und Folter durch Israels Sicherheitskräfte, während der Verhöre sind gut dokumentiert. Und allein im Jahr 2016 verhörten Israelis  mindestens 7000 Palästinenser einschließlich über 400 Kindern.

Herman de Ley von der belgischen Kampagne für einen akademischen und kulturellen Boykott Israels (BACBI) sagte: „Wir sind tief beunruhigt wegen der Partnerschaft unseres  Justizministeriums mit dem LAW-TRAIN . Das Projekt wirkt unserer Ansicht nach, die täglichen  durch Israels Polizeikräfte begangenen Verletzungen des Völkerrechts, zu legitimieren und zu normalisieren. Deshalb fordern wir unsere Behörden dringend auf, sich aus diesem Projekt zurückzuziehen“.

►BACBIs beigefügte Dossier hier

►Übersicht der Kampagne hier

►Petition unterschreiben

 





Courtesy of Tlaxcala
Source: http://bit.ly/2kxxrsY
Publication date of original article: 04/02/2017
URL of this page : http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=19886

 

Tags: Polizeiliche Zusammenarbeit EU-IsraelLaw TrainBelgienSpanienPortugalIsraelische VerhörmethodenPalästina/IsraelUEropaFolter
 

 
Print this page
Print this page
Send this page
Send this page


 All Tlaxcala pages are protected under Copyleft.