We are humans, and not machines, hence our right to vacations. We’ll be back on Sept. 1!

 20/08/2018 Tlaxcala, the international network of translators for linguistic diversity Tlaxcala's Manifesto  
English  
 EUROPE 
EUROPE / Nein zur Kriminalisierung der Politik! Hände weg von Yanis Varoufakis!
Unterschriftenaktion
Date of publication at Tlaxcala: 04/08/2015
Original: Όχι στη δίωξη της πολιτικής – Κάτω τα χέρια από το Γιάνη Βαρουφάκη
Κείμενο συλλογής υπογραφών

Translations available: Français  Español  Português/Galego  English  Italiano 

Nein zur Kriminalisierung der Politik! Hände weg von Yanis Varoufakis!
Unterschriftenaktion

Various Authors - مؤلفين مختلفين - Auteurs divers- AAVV-d.a.

Translated by 
Edited by  Fausto Giudice Фаусто Джудиче فاوستو جيوديشي

 

 

Bestürzt und empört sehen wir, wie in den letzten Tagen innerhalb der griechischen Gesellschaft ein intensiver Stigmatisierungsprozess gegen die „VerfechterInnen einer alternativen Lösung“ gestartet wurde, die als „VerfechterInnen der Drachme“ verschrien werden. Laut Fernsehen müsste jene oder jener, der/die einen Euroausstieg verficht, als Mitglied einer kriminellen Organisation oder als StraftäterIn behandelt werden.  

Meinungs- und Redefreiheit, und selbst eine außerhalb der Grenzen des Euros geführte Regierungspolitik werden beinahe als Landesverrat dargestellt, wobei es in Wirklichkeit gerade umgekehrt zugeht: im Namen seiner Erhaltung in der Eurozone wird unser Land zerschmettert und gedemütigt.
 
Jene Kabale gipfelt mit dem gegen Yanis Varoufakis eingeleitetes Strafverfahren - er sollte vielleicht sogar von der Parlamentskommission über Verantwortung bei der Auferlegung des Memorandums verhört werden! - einzig und allein, weil er einen „Plan B“ explizit erwähnt und dessen Durchführung zu organisieren versucht hat. (Dabei ging es um einen Plan, der ursprünglich im Rahmen des Euros umzusetzen war). Mit anderen Worten: der ehemalige Minister läuft Gefahr, strafrechtlich verfolgt zu werden, weil er seine Pflicht erfüllt hat.
 
Offensichtlich handelt es sich um einen Versuch - vermutlich auf Anordnungen der Gläubiger -, die Redefreiheit, Politik und sogar Ausübung der hoheitlichen Gewalt des früheren diesbezüglich zuständigen Ministers zu kriminalisieren,. Darüber hinaus bezwecken solche Versuche die Erschaffung eines Verteidigungsschilds zur totalen Verknechtung von Behörden wie das Generalsekretariat für öffentliche Einnahmen unter die Diktate der Troika. Jene Kriminalisierungsversuche müssen hier aufhören, damit die Nebelwolken des Totalitarismus um uns nicht dichter werden.
 
Die ErstunterzeichnerInnen dieses Aufrufs rufen Euch auf, ihn auch zu unterzeichen und mit Angabe vom Namen, Vornamen, Beruf und E-Mail-Adresse per E-Mail zu schicken an :
 
Yorgos KALANDZOPOULOS (Γιώργος Καλαντζόπουλος), geo.kalantzopoulos[at]gmail.com
Dimitris BELANDIS (Δημήτρης Μπελαντής), dbelantis[at]hotmail.com
Eleni PORTALIOU (Ελένη Πορτάλιου), portel[at]central.ntua.gr
                                                                    

Ονο­μα­τε­πώ­νυ­μο/Name Vorname 

Επάγ­γελ­μα /Beruf

Email

 
 

 





Courtesy of Tlaxcala
Source: http://rproject.gr/article/keimeno-syllogis-ypografon-ohi-stin-dioxi-tis-politikis-kato-ta-heria-apo-ton-giani
Publication date of original article: 28/07/2015
URL of this page : http://www.tlaxcala-int.org/article.asp?reference=15501

 

Tags: VaroufakisGriechenlandInternationale SolidaritätEuropa
 

 
Print this page
Print this page
Send this page
Send this page


 All Tlaxcala pages are protected under Copyleft.